18.01.2017 10:15

Signal: Hessens Busunternehmer schlagen Schlichtung vor

Signal: Hessens Busunternehmer schlagen Schlichtung vor

Kategorie: Aktuelles

Wiesbaden / Frankfurt / Gießen / Darmstadt. Der Landesverband Hessischer Omnibusunternehmer (LHO) hat der Gewerkschaft Verdi vorgeschlagen, einen Schlichter einzusetzen, um eine Lösung des aktuellen Tarifkonflikts herbeizuführen. Grund: Verdi hat es in der aktuellen Tarifauseinandersetzung abgelehnt, auf Verhandlungstermine der Arbeitgeber einzugehen. Der LHO hatte bereits am vergangenen Freitag Terminvorschläge für Gespräche in dieser Woche ab Mittwoch gemacht und angekündigt, dass zu diesem Termin auch eine neuer Vorschlag unterbreitet werden könnte. „Wir sind zu Gesprächen bereit und könnten am Mittwoch in einem Verhandlungstermin konkrete Vorschläge auf den Tisch legen. Verdi ist jedoch nicht bereit, sich ohne Vorbedingungen mit uns an den Tisch zu setzen, sondern setzt weiter auf Streiks“, erklärte LHO-Geschäftsführer Volker Tuchan am Montag (16.1.) in Gießen. Wir haben Verdi nun vorgeschlagen, ein Schlichtungsverfahren durchzuführen, da wir eine schnelle und für alle Beteiligten faire Lösung im Tarifkonflikt finden wollen“, so Tuchan abschließend.

Mitgliederbereich